lungenfunktion-bild

Unspezifische bronchiale Provokation

Die unspezifische inhalative Provokation ist ein Test zur Prüfung der Wirkung von Arzneimitteln auf den Bronchialtonus (Weite der Bronchien) und damit auf die Empfindlichkeit der Schleimhaut in den Bronchien (bronchiale Hyperreagibilität). Eine Überempfindlichkeit der Bronchien kommt bei verschiedensten Lungenerkrankungen – in erster Linie jedoch bei Asthma bronchiale – vor.

Bei diesem Test inhaliert der Patient in mehreren Schritten eine Testlösung in steigender Konzentration, wobei nach jeder dieser Provokationsstufen die Reaktion darauf – die Weite der Bronchien – mit Hilfe einer Lungenfunktionsprüfung eruiert wird. Sobald der Patient mit einer Verengung der Bronchien reagiert, wird der Test abgebrochen und ist sodann als „positiv“ zu werten.

Kontakt:

Öffnungszeiten:

Montag, Mittwoch:
Dienstag:

-

Donnerstag:

Freitag:
08:00 – 12:00
09:00 – 12:00
14:00 – 17:00
14:00 – 17:00
08:00 – 11:00

Patientenmeinungen

Arzt-Patient-Gespraech-patientenmeinungen
Roland-Arnitz-Lungenarzt

SIE HABEN FRAGEN?

Sie benötigen weitere Informationen? Gern beraten wir Sie persönlich. Setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung oder stellen Sie Ihre Anfrage per Kontaktformular.