allergieimpfung_bild

Allergieimpfung (Hyposensibilisierung)

Die Hyposensibilisierung oder Allergieimpfung ist die einzige kausale (ursächliche) Behandlung einer Allergie und lindert so nicht nur die Symptome, sondern packt sie sozusagen an der Wurzel.

Bei einer Allergie reagiert das eigene Immunsystem auf eigentlich banale Reize (harmlose Substanzen) unverhältnismäßig stark – überschießend, indem sie diese als fälschlicherweise zu bekämpfende Stoffe einstuft. Mit einer Hyposensibilisierung versucht man diese Überreaktion zu verringern. Durch ständige, wiederkehrende Konfrontation mit kontrollierten Mengen eines Allergens, gewöhnt sich das Immunsystem daran und entwickelt dadurch mehr Toleranz.

Die Hyposensibilisierung kann auf verschiedene Arten – Spritzen bzw. Tabletten/Tropfen – erfolgen und wird je nach Allergen und Präparat täglich oder wöchentlich in unterschiedlichen Episoden – jedenfalls jedoch 3 Jahre (in Ausnahmefällen, z.B. bei zögerlichem Erfolg, bis zu 5 Jahre) verabreicht.

Die Hyposensibilisierung ist eine sehr gut verträgliche Therapieform, die in der Regel ab einem Alter von 5 Jahren durchgeführt werden kann.

Kontakt:

Öffnungszeiten:

Montag, Mittwoch:
Dienstag:

-

Donnerstag:

Freitag:
08:00 – 12:00
09:00 – 12:00
14:00 – 17:00
14:00 – 17:00
08:00 – 11:00

Patientenmeinungen

Arzt-Patient-Gespraech-patientenmeinungen
Roland-Arnitz-Lungenarzt

SIE HABEN FRAGEN?

Sie benötigen weitere Informationen? Gern beraten wir Sie persönlich. Setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung oder stellen Sie Ihre Anfrage per Kontaktformular.